Diese beiden, Alfred Prenzlow und Ralf Morgenstern haben einen unglaublichen Fund gemacht.

Auf der Suche nach köstlichen Single Malts stiessen sie auf bisher unveröffentlichte Tagebücher Karl Mays ….
.

 

 

 

 

Alfred zitiert aus den Tagebüchern…

 

 

 

 

…. und das Auditorium lauscht gespannt und erwartungsvoll den Berichten

 

Auch der Radebeuler Schriftsteller Thomas Gerlach hat sich von Karl Mays Tagebucheinträgen leiten lassen, Whisky und Literatur aus einer anderen Perspektive zu betrachten….

 

Zitat aus Tagebuch No 5:

„…. Herr Dr. May, wer braucht eine silberne Büchse, wenn er das Gold der Welt im Glase hat ? …“

 

 

 

 

 

… genau dieser ist Karl Mays

„ELIXIER“ ….. 🙂

 

Noch sind nicht alle Rätsel der Karl May Forschung gelöst, aber eine Fortsetzung folgt definitiv, darüber waren sich am Ende der Whiskyverkostung alle einig ….

und der Spaß an der Veranstaltung steht sowohl den Moderatoren, als auch den Gästen ins Gesicht geschrieben

Alfred im Gespräch mit Gästen….

Ein wundervoller Abend war’s …. Herzlichen Dank an Alle !!!